MenüAlle Sehenswürdigkeiten

Ehemaliges Postamt in Freiberg

Im ehemaligen Postamt in Freiberg befindet sich eine historische Fernmeldeausstellung sowie eine Ausstellung sächsischer Postsäulen und Meilensteine.

Seit 1856 gab es von Dresden nach Freiberg eine Telegrafenverbindung. Am Anfang waren sie in einem Nebengebäude des Rathauses untergebracht, später im neuen Bahnhofsgebäude.

Ab dem 01.09.1886 besaß Freiberg eine eigene Telefonzentrale mit 42 Teilnehmern. Da sich die Zahl jedes Jahr erhöhte, wurden neue Klappschränke aufgebaut. Der Fernsprechbetrieb zwischen Freiberg und Dresden begann im August 1887. Ab 1888 war auch Berlin erreichbar und Chemnitz und Leipzig ab 1892. Die Räumlichkeiten im Bahnhof wurden zu klein und man entschloss sich ein neues Gebäude zu bauen. 1889 erfolgte die feierliche Eröffnung des neuen Postgebäudes.

Eine erste öffentliche Sprechstelle wurde 1904 eingerichtet und auf dem Untermarkt in Freiberg stand 1908 der erste Münzfernsprecher.

1925 wurde das Postamt erweitert, der Westflügel wurde gebaut. Somit konnte eine Wählvermittlungsstelle untergebracht werden. 

Ab 1993 wurde von analoger auf digitale Vermittlungstechnik umgestellt, was 1996 abgeschlossen war.

Heute kann man in der ehemaligen Post verschiedenen historische Zeugnisse aus dem Fernmelde- und Postwesen besichtigen:

  • historische Vermittlungsstelle aus Hartha
  • Prüf- und Messtechnik für Vermittlungsstellen
  • historische Telefone
  • Fernschreibtechnik
  • Historische Fernsprechbücher
  • Telefonzelle aus Holz
  • Postsäulen
  • historische Briefkästen
  • alte Postuniformen

Besichtigungen für Interessenten und Schulklassen sind nach Voranmeldung jederzeit möglich. Außerdem wird die Ausstellung auch zu verschiedenen besonderen Anlässen, z.B. Tag des offenen Denkmals oder Bergstadtfest, geöffnet.

 

Adresse:
ehemaliges Postamt
Poststraße 2a
09599 Freiberg

 

 



Unterkünfte im Umkreis von ehemaliges Postamt Freiberg

Unterkunft eintragen
Ihre Unterkunft eintragen
bei Gastgeber-Erzgebirge und hier
Artikel veröffentlichen | Alle Angaben ohne Gewähr! | Impressum | Datenschutzerklärung | © 2017 by Ringo Porstmann