MenüAlle Sehenswürdigkeiten

Martin-Luther-Kirche Schönheide

Die Martin-Luther-Kirche in Schönheide wurde am 10.10.1596 geweiht, 53 Jahre nach Gründung des Ortes. Vorher gab es nur eine Friedhofskapelle.

Von 1695 - 1699 wurde die Kirche vergrößert. Jetzt hatte das Gotteshaus 2 Emporen. Doch im Januar1764 kam es zu einem Unglück. Die Emporen stürzten während eines Abendmahls herunter. Dabei wurde 1 Person getötet und 10 verletzt. Nur der Kirchturm wurde nicht beschädigt. Mit dem Wiederaufbau eines größeren Kirchenschiffs konnte erst 1766 begonnen werden. Notdürftig repariert, konnte das Gotteshaus 1773 wieder genutzt werden. Fertiggestellt war die Kirche erst wieder 1793 und bis 1835 war der Innenraum farblich gestaltet. 1902 fanden umfangreiche Umbaumaßnahmen statt, wodurch das Aussehen des Innenraumes verändert wurde.

Ältestes Stück in der Martin-Luther-Kirche wahrscheinlich der Altar. Noch heute ist der Taufstein von 1775 im Altarraum zu sehen. Gefertigt wurde er aus Crottendorfer Marmor. In der Kirchenmitte hängt der älteste Kronleuchter. Er stammt aus dem Jahre 1708.

Der Kirchturm ist der älteste Teil der Kirche und vermutlich 1596 errichtet worden.

Ursprünglich besaß die Martin-Luther-Kirche eine Trampeli-Orgel aus dem Jahre 1795. Doch bei den Umbauarbeiten 1902 wurde diese durch eine Jehmlich-Orgel ersetzt, nur das Trampeli-Gehäuse blieb erhalten.

 

Adresse:
Martin-Luther-Kirche
Hauptstraße 48
08304 Schönheide

 



Unterkünfte im Umkreis von Martin-Luther-Kirche Schönheide

Unterkunft eintragen
Ihre Unterkunft eintragen
bei Gastgeber-Erzgebirge und hier
Artikel veröffentlichen | Alle Angaben ohne Gewähr! | Impressum | Datenschutzerklärung | © 2017 by Ringo Porstmann