MenüAlle Sehenswürdigkeiten

terra mineralia - Mineralienausstellung

TU Bergakademie Freiberg

 

In Freiberg auf dem Gelände und Anwesen von Schloss Freudenstein sind bereits seit 2008 zahlreiche Mineralien und Gesteine aus aller Welt zu Hause. 2008 wurde die Ausstellung terra mineralia eröffnet und beherbergt seit dem die Dauerausstellung der TU Bergakademie Freiberg sowie verschiedene Sammlungen. Bereits 600.000 Besucher aus der ganzen Welt haben den Weg nach Freiberg gefunden, um sich die Gesteinsschätze anzusehen. Neben den Ausstellungen und Sammlungen gibt es auch zahlreiche Veranstaltungen sowie ein tolles Programm für Kinder, welches die Besucher nach Freiberg lockt.

Sammlungen

Die Sammlung Dr. Erika Pohl-Ströher

Zusammengetragen wurde die Mineraliensammlung von Dr. Erika Pohl-Ströher in einer Zeitspanne von über 60 Jahren. Das Anliegen von Frau Pohl-Ströher war es nicht, eine öffentliche Sammlung oder Ausstellung zu errichten, die die Fundstellen auf aller Welt mit schönen Steinstufen belegt. Dafür ist die Ausstellung und die Vielfalt der Sammlung umso eindrucksvoller, die Mineralien von allen Kontinenten der Erde beherbergt. Geordnet sind die Ausstellungsstücke nach regionalen Gesichtspunkten. Wert gelget wurde bei der Sammlung hauptsächlich auf die Form und Farbe, sowie die sich daraus ergebende Vielfalt der Mineralien.

Trotz vieler Wiedrigkeiten und Hindernissen auf dem Weg zu der heutigen Sammlung, schaffte es Frau Pohl-Ströher eine einzigartige Sammlung auf die Beine zu stellen, die sie im Jahr 2004 der TU Bergakademie Freiberg überlies. Seit 2008 sind die wunderschönen Mineralien dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich und überzeugen sowohl Laien als auch erfahrene Sammler durch ihre Form- und Farbenvielfalt.


Geowissenschaftliche Sammlung der TU Bergakademie Freiberg

Wie andere Universitätssammlungen zählt die Freiberger Sammlung zu den ältesten und bedeutendsten geowissenschaftlichen Sammlungen ihrer Art. Anfangs dienten die Mineralien nur der Forschung und Lehre der Studenten, sowie der Weiterbildung von Spezialisten, doch bereits früh wurde klar, dass die wertvollen Gesteine auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden mussten.

Die Struktur der Sammlung ergibt sich aus den sechs thematischen Teilkollektionen. Sie verfügt über einen Materialfond und umfangreiche Schauteile, die sowohl Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland, sowie den Studierenden der Bergakademie Freiberg und der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.


Mineralogische Sammlung Deutschland im Krügerhaus

Wie der Name schon sagt beschäftigt sich die Sammlung hauptsächlich mit Exponaten aus deutschen Fundorten. Einen Schwerpunkt bilden dabei Stücke aus der umfangreichen Pohl-Ströher-Mineralienstiftung sowie Mineralienstufen aus der Geowissenschaftlichen Sammlung der TU Bergakademie Freiberg. Auch Minerale der universitären Stiftung "Mineralogische Sammlung Deutschland", welche 2008 ins Leben gerufen wurde, stellte einige Exponate zur Verfügung. Eine Bereicherung für die Ausstellung stellen zudem Leihgaben privater Mineraliensammler dar. Um den Anspruch der Ausstellung auch in Zukunft aufrecht zu erhalten, sind Leihgaben immer willkommen.


Dauerausstellung - terra mineralia

Die schönsten Minerale der ganzen Welt

Im historischen Ambiente von Schloss Freudenstein gibt es über 3500 Minerale von allen Kontinenten zu entdecken. Spannendes zu entdecken gibt es in dem Rennaisance-Gewölbe für Sammler, Kinder und Jugendliche, sowie Erwachsene und Wissenschaftler. Die faszienierende Tour durch die Ausstellung und immer neue spannende Angebote zum Entdecken der vielen Schätze machen einen Aufenthalt in den Räumlichkeiten von Schloss Freudenstein zu einem tollen Erlebnis, bei dem es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt.

Außerdem werden wissenswerte Informationen darüber vermittelt, wie Minarlien unseren Alltag ebenso wie Technik und Kultur beeinflussen. Für wissenschaftlich Interessierte steht das Wissenschaftszentrum zur Verfügung, wo unter anderem eigene Mineralien bestimmt werden können.

Sonderausstellung

"Kristallmagie - Verborgener Zauber dunkler Turmaline

vom 10. Juni - 25. September 2016


Angebote und Programme

Für Schulklassen, Kinder und Kindertagesstätten werden zahlreiche Veranstaltungen mit unterschiedlichen Themengebieten angeboten. Gestaffelt nach Altersklassen gibt es verschiedene Angebote, die sowohl lehrreich als auch interessant für die Besucher sind. Ganz nach dem Motto "Spielerisch lernen" werden Unterrichtsstunden aus dem Bereich Geografie in die Ausstellung verlegt. Unter anderem wird das Programm "Mineralogie für Anfänger" oder "Sagenahfte Schätze" angeboten.

Neben den Programmen für Kinder und Jugendliche kommen natürlich auch die Erwachsenen auf Ihre Kosten. Verschiedene Führungen zu den unterschiedlichen Themenbereichen, die sich in der terra mineralia finden werden angeboten. In der Regel erfolgen die Führungen mit Voranmeldung, an den Wochenenden gibt es aber auch Angebote für Kurzentschlossene. Themenbereiche, die zu den Führungen angeboten werden sind unter anderem "Schmuck und Edelsteine", "In 90 Minuten um die Welt", "In 90 Mintuen durch Deutschland", "Farben und Formen", "Minerale im Alltag" und noch vieles mehr.

Tipp: Wer Lust auf etwas Besonderes hat, kann auch seinen Geburtstag in der terra mineralia feiern. Es werden Feiern zu unterschiedlichen Themengebieten angeboten, die sich mit verschiedenen Schwerpunkten beschäftigen.


Öffnungszeiten terra mineralia

Montag - Freitag: 10 - 17 Uhr
(für Schulklassen öffnen wir die Ausstellung gern früher - bitte kontaktieren Sie die Infotheke).
Samstag - Sonntag 10 - 18 Uhr
(auch feiertags)

Schließtage 2016

17. Oktober (auf Grund von Wartungsarbeiten)
24. und 31. Dezember sowie 1. Januar 2017


Öffnungszeiten Mineralogische Sammlung Deutschland im Krügerhaus

Täglich 10 - 15 Uhr

Schließtage 2016

7. November (auf Grund von Wartugnsarbeiten)
24. und 31. Dezember sowie 1. Januar 2017


Öffnungszeiten "Forschungsreise" (Wissenschaftszentrum der terra mineralia)

Freitag 11 - 16 Uhr
Samstag - Sonntag 11 - 17 Uhr 
und nach Vereinbarung (zum Beispiel für Schulklassen)


Eintrittspreise

 
Terra Mineralia
Mineralogische Sammlung Deutschland
Tageskarte
12,00 €
6,00 €
Ermäßigt Eintritt
6,00 €
3,00 €
Gruppen
(Erwachsenengruppen ab 10 Personen)
9,00 € / Person
5,00 € / Person
Schüler- und Studentengruppen
5,00 € / Person
2,00 € / Person
Familenkarte
(Zwei Erwachsene mit Kindern oder Enkelkindern, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Die Familienkarte wird auch alleinerziehenden (Groß)Eltern und ihren Kindern gewährt)
18,00 €
 
Jahreskarten:
 
 
Erwachsene
35,00 €
 
Ermäßigt
20,00 €
 
Familiemjahreskarte
80,00 €
 
Kombiticket
(terra mineralia & Mineralogische Sammlung Deutschland)
 
14,00 € (Erm. 7,00 €)


Sonstige Gebühren

Fotoerlaubnis: 3,00 € (gilt auch für Handys)
Audio-Guide (nur für terra mineralis): 3,00 €


Lage:

Schloss Freudenstein
Schloßplatz 4
09599 Freiberg

 

 



Unterkünfte im Umkreis von terra mineralia Freiberg

Unterkunft eintragen
Ihre Unterkunft eintragen
bei Gastgeber-Erzgebirge und hier
Artikel veröffentlichen | Alle Angaben ohne Gewähr! | Impressum | Datenschutzerklärung | © 2017 by Ringo Porstmann