MenüAlle Sehenswürdigkeiten

IV. Lichtloch des Rothschönberger Stolln


Ende des 18./Anfang des 19. Jahrhunderts mussten die Bergleute im Freiberger Bergbaurevier im tiefer graben um Silbererz zu finden. Dabei wurde das einfließende Wasser zu einem immer größer werdenden Problem. 1825 schlug Oberberghauptmann von Herder vor Entwässerungsstollen anzulegen, die tiefer als die Abbaustollen lagen, damit das Wasser in diese abfließen kann. Einer dieser Entwässerungsstollen war der Rothschönberger Stolln.

1844 wurde mit dem Bau des Stollen begonnen. Man beschloss den Stollen von vielen Stellen aufzufahren und grub dazu 7 Bauschächte, sogenannte Lichtlöcher. Der Bau dauerte bis 1877, teilweise unter schwierigen Bedingungen. Noch heute dient er der Entwässerung der Freiberger Gruben, die als Lehr- und Besucherbergwerk dienen.

Das IV. Lichtloch des Rothschönberger Stolln befindet sich in der Ortsmitte von Reinsberg. Der Gebäudekomplex ist bis auf wenige Veränderungen erhalten geblieben.

Besichtigen kann man:

  • Huthaus
  • Schachthaus
    • funktionstüchtige viermännige Handhaspel von 1891
    • Ausstellung mit Schautafeln zum Rothschönberger Stolln
  • Radstube
    • Kunst- und Kehrrad zur Wasser- und Gesteinsförderung
  • Bergzimmerei
    • alte Anlage wurde 1907 abgerissen und heutiges Gebäude wurde gebaut
    • diente der Herstellung von Kähne für die Kontrollbefahrungen des Stollens
    • alter Kahn wurde 2006 geborgen und wird hier ausgestellt
  • Bergschmiede
    • originale Einrichtung steht heute in der Schachtanlage „Alte Elisabeth“
  • Pulverturm
    • bis 1897/98 als Lagerturm für Dynamit genutzt
    • 1903 - Dach wurde entfernt
    • 1907 - Umfassungsmauern abgetragen
    • 2003 - Nachgestaltung des Fundaments
  • Königslaube
    • Denkmal aus Naturstein anlässlich des Besuchs von König Friedrich August 1852
    • Gedenktafel wurde 2002 nachgefertigt, da alte nach 2. Weltkrieg zerstört werden musste

 

Das IV. Lichtloch des Rothschönberger Stolln kann zu besonderen Anlässen besichtigt werden. Dazu zählen der "Tag des offenen Denkmals" und der "Tag der offenen Schauanlagen".

Besichtigungen an anderen Tagen sind nach vorheriger Terminabsprache möglich.

 

Adresse:

IV. Lichtloch des Rothschönberger Stolln
Badstraße 1
09629 Reinsberg

 



Unterkünfte im Umkreis von 4. Lichtloch des Rothschönberger Stolln

Unterkunft eintragen
Ihre Unterkunft eintragen
bei Gastgeber-Erzgebirge und hier
Artikel veröffentlichen | Alle Angaben ohne Gewähr! | Impressum | Datenschutzerklärung | © 2017 by Ringo Porstmann