MenüAlle Orte & Regionen

Niederpöbel

Seit 1935 gehört die Gemeinde Niederpöbel zu Schmiedeberg. Beide Orte sind so stark miteinander verschmolzen, dass Niederpöbel kein eigenständiger Ortsteil mehr ist.

Niederpöbel wurde durch den Bergbau geprägt. Noch heute gibt es Zeugen davon, wie der Eingang zum Kupfergrübener Stollen. Ca. um 1685 hatte der Ort Pochwerke, eine Zinnhütte und eine Vitrolhütte. Eine Kupferhütte kam 1698 hinzu und ab 1724 hatte Niederpöbel einen Pferdegöpel. Der Betrieb in der Kupfermine wurde 1952 eingestellt.

Ein weiterer Zeuge des Bergbaus ist das Bergbaugebiet „Eule“. Es ist ein Pingen- und Haldenzug.

 

Sehenswertes in Niederpöbel:
 

  • Kupfergrübener Stollen
  • Glocke des Friedens (Glockenspiel aus Meißner Porzellanglocken) in Bärenfels
  • Kopfbahnhof in Kipsdorf
  • Galerie auf dem Dachboden in Kipsdorf
  • Talsperre Lehnmühle

 

Freizeit in Niederpöbel:
 

  • Wanderungen durch Bergbaugebiet „Eule“
  • Kurpark in Bärenfels
  • Arboretum (Sammlung verschiedener Gehölze) in Bärenfels
  • Sommerrodelbahn Altenberg
  • Skigebiet Altenberg


Unterkünfte in Niederpöbel und Umgebung

Unterkunft eintragen
Ihre Unterkunft eintragen
bei Gastgeber-Erzgebirge und hier
Kontakt mit der Redaktion | Alle Angaben ohne Gewähr! | Impressum Datenschutz | © 2022 by Ringo Porstmann
X
X
Ihre Zustimmung zum Werbetracking widrrufen Sie mit einem Klick auf folgenden Button: