MenüAlles zu Sport & Freizeit

Kletterwelt Erzgebirge


Die Kletterwelt Erzgebirge lädt Freizeitsportler und Kletterfreunde in seine Räumlichkeiten ein und bietet attraktive Angebote für Groß und Klein, Alt und Jung, Anfänger und Fortgeschrittene. Auf der Talstraße zwischen Marienberg und Pockau kann man die bis zu 14 Meter hohen Kletterwände erobern und sich seinen Ängsten stellen. Egal ob man bereits Erfahrung im Bereich Klettern gesammelt hat oder nicht, die passende Unterstützung wird in jedem Fall geboten.

Erfahrene Kletterhasen kennen den Ablauf bereits und können direkt loslegen und die Wand erklimmen. Für Kletteranfänger (ab 7 Jahren) wird ein Grundkurs von einem geschulten und erfahrenem Team angeboten. Gesichert mit Gurt und Seil kann der Aufstieg bis in 14 Meter Höhe beginnen und beim Klettern vergisst man all die Anspannung, die einen vielleicht vorher noch auf dem Boden gehalten hat. Einmal ober und wieder zurück, kann man stolz auf sich sein und sagen, man hat es geschafft.

Das Top-Sicherungssystem verspricht höchste Sicherheit und hält den Kletterpartner zuverlässig in den Seilen, so dass auch bei großem Gewichtsunterschied keine Komplikationen auftreten.

Für die kleinen Besucher steht die Abenteuerburg bereit, in der sich ausgetobt und vieles entdeckt werden kann. Außerdem besteht in diesem Bereich die Möglichkeit, dass Klettern spielerisch zu entdecken und erste Erfahrungen zu sammeln. Zu dem bietet die Abenteuerburg zahlreiche Versteck- und Spielmöglichkeiten, so dass jeder kleine Gast auf seine Kosten kommt.

Besondere Angebote für Frauen, Kinder und Singles sowie Schulklassen und Jugendgruppen runden die Freizeiteinrichtung ab. Die Kletterhalle, die 2009 errichtet wurde, bildet ein besonderes Highlight auf dem Gelände des CVJM Stobel-Mühle. Die Anlage zählt zu den größten Indoor-Kletteranlagen des Erzgebirges und ist daher auch bei Anfängern und erfahrenen Kletterfreunden äußerst beliebt. Nicht allein deshalb, weil es für jede Erfahrungsstufe speziell zugeschnittene Programme gibt, die genau auf die Interessen der Teilnehmer abgestimmt sind. So werden beispielsweise Kletterneulinge von erfahrenen Trainern in die Kletterkunst eingeführt und auch therapeutische Angebote für Personen mit verschiedenen Handycaps sind verfügbar.

Außerdem befindet sich im Gebäude der Kletterhalle ein großer Veranstaltungssaal, der für Konzerte, Seminare und Tagungen zur Verfügung steht. Zudem besteht auch die Möglichkeit große Familienfeiern wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern in den Räumlichkeiten zu veranstalten.

Verschiedene Veranstaltungen speziell für Kinder- und Jugendgruppen und Schulklassen sind ebenfalls im Angebot der Kletterwelt Erzgebirge enthalten. Auch die Feier des Kindergeburtstages ist in der Kletterwelt möglich. Verschiedene Themenbereiche in Verbindung mit ersten Klettererfahrungen und spannenden Spielen sorgen für einen tollen und unvergesslichen Geburtstag.

Besonders beliebt und gut angekommen ist auch das Frauenklettern, welches alle zwei Wochen montags stattfindet. Hier ist es egal, ob man das erste Mal in den Seilen hängt oder bereits Klettererfahrung gesammelt hat, Hilfe leistet man sich gegenseitig, auch wenn man keinen Kletterpartner hat. Natürlich kommt dabei auch der Klatsch und Tratsch nicht zu kurz, da sich die Frauen in den Kletterpausen in aller Ruhe austauschen können.

Eine weitere Besonderheit ist das therapeutische Klettern, welches auf ärztliche Verordnung durchgeführt wird. Das Klettern dient zur Rehabilation und Therapie unter der Nutzung neurologischer, psychologischer und physiologischer Wirkungsprinzipien. Damit wird sichergestellt, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene mit Spaß bei der Sache sind.

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen

Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
17:00 - 21:00 Uhr

Freitag
14:00 - 21:00 Uhr

Samstag | Sonntag
13:00 - 21:00 Uhr

Grundkletterkurse
täglich (bei Bedarf)

Gruppen von mind. 12 Personen können nach Voranmeldung auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten klettern.

 

Sonderöffnungszeiten 2018
Ferien

Winterferien
12. - 23.2. | tägl. ab 14:00 Uhr
Sa + So ab 13:00 Uhr

Ostern
29.3. | ab 14:00 Uhr
30.3. | 1.4. | geschlossen
2.4. | ab 14:00 Uhr

Pfingsten
20.5.2018 | geschlossen
21.5.2018 | ab 14:00 Uhr

Sommerferien
2.7. - 10.8.2018
Mo + Fr | ab 14:00 Uhr
Die - Do | ab 17:00 Uhr
Sa + So | ab 13:00 Uhr

Herbstferien
8.10. - 19.10.2018
Mo - Fr | ab 14:00 Uhr
Sa + So | ab 13:00 Uhr

 

 

 

Sonderöffnungszeiten 2018
Feiertage

Tag der Arbeit
1.5.2018 | ab 14:00 Uhr

Christi Himmelfahrt
10.5.2018 | 14:00 Uhr

Tag der deutschen Einheit
3.10.2018 | ab 14:00 Uhr

Reformationstag
31.10. | ab 14:00 Uhr

Buß- und Bettag
21.11.
| ab 14:00 Uhr

Schließtage:
30.3. | 1.4. | 24.12. | 25.12. | 26.12. |31.12. | 1.1.

 

Preise:

Tagesticket
normal 9,00 € | ermäßigt 7,00 €

Ticket Happy Evening ab 17:00 Uhr
normal 6,00 € | ermäßigt 4,00 €

Grundkurs (inkl. Tagesticket und Gurt)
normal 15,00 € | ermäßigt 12,00 €

Familientickets
(2 Erwachsene + alle eigenen Kinder o. Enkel bis 16 Jahre)
Tagesticket 28,00 €
Grundkurs  47,00 €

Gruppentickets
(mind. 12 Pers. inkl. Gurt, pro Person)
2 Stunden klettern
normal 9,00 € | ermäßigt 6,00 €

2 Stunden mit Kurs
normal 13,00 € | ermäßigt 10,00 €

Sonstige Preise:

nur Bouldern/Besucher
(sonst im Preis inbegriffen)
3,00 €

Trainerstunde
30,00 €

halbe Trainerstunde
15,00 €

Vorstiegskurs
(inkl. Leihseil, zzgl. Eintritt Sichern mit körpergebundenen Sicherungsgerät )

Modul 1
10,00 €
Modul 2 | 3
35,00 €
Modul 1 - 3
40,00 €

Kindergeburtstagsprogramm
(bis 10 Kinder)
89,00 €

Inhaber der Erzgebirgscard erhalten kostenfreien Eintritt inkl. Grundkurs, Gurt und Schuhe.
 

Lage:

Kletterwelt Erzgebirge
c/o CVJM Strobel-Mühle Pockautal e.V.
Pockau
Marienberger Straße 36
09509 Pockau-Lengefeld

 

Stand: 9.5.2018 | Alle Angaben ohne Gewähr!



Unterkünfte im Umkreis von Kletterwelt Erzgebirge

Hotel Drei Brüder Höhe
13.42 km
Hotel Drei Brüder Höhe
Hotel für 46 Personen
Unterkunft eintragen
Ihre Unterkunft eintragen
bei Gastgeber-Erzgebirge und hier
Artikel veröffentlichen | Alle Angaben ohne Gewähr! | Impressum | Datenschutzerklärung | © 2018 by Ringo Porstmann