MenüAlles zu Sport & Freizeit

Loipen rund um Altenberg, Rehefeld und Zinnwald


Parkplätze:

  • P 1 - zentraler Loipenparkplatz an der B170 (ehemalige Grenzzollanlage vor Zinnwald)
  • P 2 - Parkplatz am Skihang (Stadtmitte)
  • P 3 - Parkplatz Rehefelder Straße an den Galgenteichen
  • P 4 - Parkplatz am Campingplatz Galgenteiche
  • P 5 - Parkplatz Oberbärenburg am Ortseingang
  • P 6 - Liftparkplatz Rehefeld
  • P 7 + P 8 - Bedarfsparkplätze am Bahnhof Altenberg
  • kleiner Waldparkplatz (Straße zw. Altenberg und Rehefeld am „Gabelweg“)
  • kleiner Waldparkplatz (Straße zw. Altenberg und Rehefeld am „Paradies“)


Gaststätten:

  • Waldschänke „Altes Raupennest“ (Raupennestweg 5, 01773 Altenberg)
    • Öffnungszeiten: Mo, Die geschlossen, Mi - So ab 11 Uhr
  • Kutscherstube (Uferweg 6,  01773 Altenberg)
    • Öffnungszeiten: Mo geschlossen, Die - So  ab 12 Uhr
  • Hotel „Am Rennberg“ (Schönfeld 1, 01762 Schmiedeberg OT Schönfeld)
    • Öffnungszeiten: Mo, Die geschlossen, Mi - Fr  ab 17 Uhr, Sa - So  ab 11 Uhr
  • Gasthaus Lockwitzgrund (Hauptstraße 50, 01773 Altenberg OT Schellerhau
    • Öffnungszeiten: täglich
  • Bärenfelser Stüb'l (Böhmische Straße 17, 01773 Altenberg OT Kurort Bärenfels)
    • Öffnungszeiten: Fr - Die ab 11 Uhr, Mi  11 - 14 Uhr, Do  geschlossen

 

Übersicht zu den Skiloipen rund um Altenberg, Rehefeld und Zinnwald:

 

Loipenanschluss Altenberg Europark Nettomarkt - Loipe Scharspitze und Geising
 

Streckenlänge: 0,5 km

Höhenmeter: 800 - 820 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Am Nettomarkt, südlicher Ortsausgang Altenbergs, befindet sich der Startpunkt. Die Loipe Scharspitze wird nach wenigen hundert Metern erreicht. Um zur Bergstation Skilifte in Geising zu gelangen, folgt man der Loipe weiter.


Loipenverbindung Evasteig
 

Streckenlänge: 1,5 km

Höhenmeter: 820 - 840 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Zwischen dem zentralen Loipenparkplatz und der Loipe „Runde Osterzgebirge“ stellt diese Route eine Verbindung her. Leicht bergauf führt der Weg führt vom zentralen Loipenparkplatz, dem Startpunkt. Dann quert man den I-Flügel mit den  Anschlüssen nach Altenberg, zur Loipe Kahleberg und zur Loipe Scharspitze. Bis zur Rehefelder Straße geht es dem Evasteig entlang. Die Loipe „Rundes Osterzgebirge“, mit Anschluss Schellerhau, erreicht man am „Paradies“.
 

Loipenverbindung Gabelweg
 

Streckenlänge: 1,5 km

Höhenmeter: 780 - 820 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Diese Loipe verbindet die Loipen Kahleberg, Wüster Teich und die Osterzgebirgsloipe, eine Fernwanderloipe, mit den Loipen, Wolfshügel, Runde Osterzgebirge, Pöbelknochen und Schellerhau.

Besonderheit: Auf dieser Loipe besteht keine Ausschilderung!
 

Loipenanschluss Altenberg Ortsmitte

 

Streckenlänge: 2 km

Höhenmeter: 780 - 860 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Unweit des Ortszentrums ist der Start der Loipe an der Rehefelder Straße. Östlich am „Raupennest“, dem Hausberg der Stadt, geht es leicht ansteigend vorbei. Ein Winterwanderweg, der auch zum Teil für Skilanglauf bzw. Skating genutzt werden kann, führt auf dem Zaunhäuser Weg parallel zur Loipe ins Kahleberggebiet. Dieser Wanderweg wird gequert und es geht geradeaus weiter, im Zweifel hält man sich leicht links. Rechts biegt man an einer ausgeschilderten Loipenkreuzung ab, der Anschluss Altenberg Europark und der Anschluss Loipe Scharspitze ist links. Bergauf geht es nun den breiten I-Flügel. Der Evasteig, wo rechts die Loipe nach Schellerhau ist mit Anschluss „Runde Osterzgebirge“, wird gequert und danach der Zaunhäuser Weg. Leicht nach links wird der I-Flügel verlassen und es geht ins Kahleberggebiet weiter auf dem Alten Zaunhäuser Weg. Eine Loipenkreuzung wird nach einigen hundert Metern erreicht, wo man zur Loipe Kahleberg gelangt. Rechts geht es bergauf zur Kahlebergbaude, links folgt man der Loipe Kahleberg Richtung Zinnwald-Georgenfeld und geradeaus ist die Skimagistrale Richtung Rehefeld.

Besonderheiten: Skating ist teilweise möglich!
 

Loipenanschluss Altenberg Europark - Kahleberg und Anschluss Scharspitze/Geising
 

Streckenlänge: 2 km

Höhenmeter: 780 - 860 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Nahe des Europarks beginnt am südlichen Ortsausgang Altenberg an der Bundesstraße eine Loipe, die in das Kahleberggebiet führt. Hierbei wird der  Hausberg von Altenberg, das Raupennest, östlich umfahren. Um an diesen Loipenstartpunkt zu gelangen ist ab dem Skihang bereits eine Art Loipe bzw. Winterwanderweg nutzbar. Bergauf geht es zunächst über eine Wiese. Bevor die Strecke in den Wald führt wird ein kleiner geräumter Weg gequert. Der  Anschluss zur Loipe Scharspitze zweigt links ab. Eine Loipenkreuzung erreicht man etwas später. Hier geht ein Weg zurück nach Altenberg. Bergauf fährt man die Loipe im I-Flügel mit einer Querung des Evasteig und des Zaunhäuser Weges. Um zur Kahlebergloipe zu gelangen, wird der I-Flügel verlassen, indem man leicht
nach links abbiegt und weiter auf dem Alten Zaunhäuser Weg fährt.
 

Skiwanderweg Spitzberg (Bärenfels)
 

Streckenlänge: 2,5 km

Höhenmeter: 680 - 750 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: In Bärenfels oder Schellerhau befindet sich ein Loipeneinstieg. Ein Anschluss an das Loipengebiet von Altenberg, der Loipe „Pöbelknochen“, ist oberhalb von Schellerhau vorhanden.
 

Skiwanderweg Hirschsprung - Altenberg
 

Streckenlänge: 3,3 km

Höhenmeter: 680 - 760 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel

Streckenführung: Durch diesen Skiwanderweg hat Hirschsprung, ein Ortsteil von Altenberg, einen Anschluss an das Loipennetz.
 

Skiwanderweg Zinnwald
 

Streckenlänge: 3,6 km

Höhenmeter: 800 - 860 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung:
 

Skiwanderweg „Wolfshügel“

Streckenlänge: 4,3 km

Höhenmeter: 710 - 790 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: Südwestlich von Schellerhau liegt dieser Skirundwanderweg. Er dient als Verlängerung der Loipe „Pöbelknochen“, Schellerhau/Altenberg. Bei dieser Strecke geht es durch den Wald, wobei teilweise erhöhte Schneebruchgefahr besteht.


Skiwanderweg Oberbärenburg - Altenberg
 

Streckenlänge: 4,7 km

Höhenmeter: 700 - 780 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: In Oberbärenburg startet diese Route am Kurplatz. Nach Altenberg geht es hauptsächlich auf ebener Strecke an der Bobbahn vorbei. Nahe den Galgenteichen erreicht man Altenberg von Norden her, wie die Bundesstraße B170.

 

Skiwanderweg Bärenstein - Altenberg


Streckenlänge: 4,9 km

Höhenmeter: 500 - 760 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel

Streckenführung: Bärenstein wird durch diesen Skiwanderweg mit Altenberg verbunden. Am oberen Ortsende oder in der Nähe der Kirche ist ein Loipeneinstieg möglich. Bevor es in  den Wald geht fährt man über freies Feld. Hat man die Bahnstrecke erreicht, folgt man dieser bis Altenberg. Der Wanderweg gilt als nicht schneesicher, aufgrund  der Höhenlage von Bärenstein.


Loipe Wüster Teich
 

Streckenlänge: 5,5 km

Höhenmeter: 720 - 820 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: Diese Loipe ist als Rundloipe, die im Uhrzeigersinn verläuft, von Rehefeld aus nutzbar oder auch als Verlängerung der Loipe Kahleberg. Über die Osterzgebirgsloipe oder über den Gabelweg sind Einstiege möglich. 

Besonderheiten: Teilweise Skating möglich!
 

Skiwanderweg Hemmschuh
 

Streckenlänge: 5,5 km

Höhenmeter: 690 - 840 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: Als Rundloipe ist dieser Skiwanderweg leider nicht „geschlossen“. Die Bergstation des Sessellifts am Hemmschuh ist der Startpunkt. Nur mithilfe des Sessellifts gelangt man hierher. Bergab geht es dann vom Hemmschuh bis Rehefeld auf einer  gespurten Strecke. Links mündet dann die Loipe kurz vor Rehefeld in die Osterzgebirgsloipe. Am Ende der Abfahrt hat man die ersten Häuser von Rehefeld erreicht. Hier biegt man dann auf die Ortsloipe von Rehefeld ab. Die Skihänge mit dem Parkplatz sind nach ca. 1 km wieder erreicht.
 

Hochwaldstraße Falkenhain - Oberfrauendorf
 

Streckenlänge: 6 km

Höhenmeter: 600 - 630 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel

Streckenführung: Ausgangspunkt für die Hochwaldtrasse ist Falkenhain, der nördlichste Ortsteil von Altenberg. Gespurt ist die Loipe bis Oberfrauendorf.
 

Skimagistrale SM / Osterzgebirgsloipe (Fernwanderloipe)
 

Streckenlänge: 6 km

Höhenmeter: 720 - 870 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: Das Ortszentrum von Altenberg ist der Startpunkt der Skimagistrale als Fernwanderloipe. Die Loipe führt zunächst in das Kahleberggebiet. Auf dem Alten Zaunhäuser Weg geht es weiter. Etwas nördlich werden die Sportloipen der Biathlonstrecke umfahren und man gelangt etwas später auf den Georgenfelder Weg. Bis zu einer breiten Loipenkreuzung geht es dann bergab.
 

Loipe Scharspitze

Streckenlänge: 6,1 km

Höhenmeter: 720 - 820 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel

Streckenführung: Im Waldgebiet zwischen Altenberg, Geising und Zinnwald-Georgenfeld wird seit dieser Wintersaison als Strecke ausgewiesen. Gespurt wird er nur täglich bei entsprechenden Schneebedingungen. Von der östlichen Seite des großen  Loipenparkplatzes startet man diese Route. Über die Anschlussloipen von  Geising oder auch von Altenberg ist ein alternativer Einstieg möglich
 

Skiwanderweg Waldidylle
 

Streckenlänge: 6,3 km

Höhenmeter: 600 - 730 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: In Richtung Falkenhain führt der Skirundwanderweg meist im Wald entlang, vereinzelt aber auch am Waldrand.


Runde „Osterzgebirge“
 

Streckenlänge: 6,6 km

Höhenmeter: 770 - 830 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Nördlich der Straße Altenberg - Rehefeld befindet sich die Loipe „Runde Osterzgebirge“, die zuverlässig gespurt ist. Der beste Einstieg ist bei den Galgenteichen. Eine andere Möglichkeit ist die Ortsmitte von Altenberg oder der zentrale Loipenparkplatz. Hier muss man zunächst nach Norden über den Evasteig bis zum „Paradies“ laufen. Über die Loipe „Pöbelknochen“ in Schellerhau ist noch 
ein alternativer Einstieg möglich. Startet man am Großen Galgenteich geht es zunächst zwischen dem Großen und dem Neuen Galgenteich entlang. An der Loipengabelung geht es nach rechts weiter. Es folgt durch dichten Wald ein Anstieg in Richtung Pöbelknochen, an dessen Ende man links abbiegt und weiter geradeaus fährt. Biegt man hier  jedoch scharf links ab geht es zur Loipe „Pöbelknochen“ mit Anschluss nach Schellerhau. Die Loipe verläuft nun parallel zur Straße Rehefeld - Altenberg bis zum Paradies, über die Straße rechts erreicht man den Anschluss zur Loipe „Kahleberg“/Altenberg Ortsmitte. Nach Norden ist die Strecke jetzt leicht abfallend. An der nun folgenden Loipengabelung geht es nach rechts wieder zurück zum Galgenteich.

Hinweis: Diese Loipe ist nicht identisch mit der „Osterzgebirgsloipe“, der Fernwanderloipe bis Holzhau/Deutschgeorgenthal.

Besonderheit: Teilweise ist hier Skating möglich!


Skiwanderweg Rennberg
 

Streckenlänge: 7 km

Höhenmeter: 640 - 740 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: Südwestlich von Schmiedeberg liegt der Ortsteil Schönfeld. Oberhalb des Ortes befindet sich der Rennberg mit einem Skiwanderweg. An das Loipennetz von  Altenberg und Schellerhau hat dieser Wanderweg die Möglichkeit des Anschlusses. In der Nähe des Hotels „Am Rennberg“ befindet sich der Loipeneinstieg.
 

Skiwanderweg „Tellkoppe“ (Oberbärenburg)
 

Streckenlänge: 7,7 km

Höhenmeter: 720 - 770 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Der Skirundwanderweg startet am Parkplatz Ortseingang vom Kurort Oberbärenburg. Er verläuft weiter über die Friedrichs- und Oppenhöhe. Die Tellkoppe, die oberhalb von Kipsdorf liegt, wird nach ca. der Hälfte der Strecke erreicht und dann führt sie wieder zurück zum Startpunkt.
 

Loipe „Kahleberg“
 

Streckenlänge: 9 km

Höhenmeter: 790 - 900 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: Am zentralen Loipenparkplatz Altenberg ist der Startpunkt. Im sächsischen Teil des Osterzgebirges gilt sie als schneesicherste Loipe. Von verschiedenen Stellen aus ist ein Einstieg möglich, wobei der Einstieg über den große Loipenparkplatz, der Ortsmitte von Altenberg, über eine Anschlussloipe, oder in Georgenfeld empfohlen wird. Einstiege über Anschlussloipen sind auch
in Schellerhau bzw. Rehefeld möglich. Die Loipe starte am Loipenparkplatz Altenberg und geht zunächst in südwestliche Richtung. Links geht es an der nächsten Loipenkreuzung weiter, parallel zur Schneise 30. Bis Georgenfeld geht es immer geradeaus. Der teils geräumte Weg zum Großen Lugstein wird am kleinen Parkplatz gequert. Unmittelbar an der tschechischen Grenze, wobei eine Abzweigung nach links in Richtung Tschechien abbiegt führt die Loipe jetzt ca. 400 m auf freier, windanfälliger Strecke entlang. Die Loipe führt jetzt in den Wald und es folgt ein 2 km lange  Abfahrt. An deren Ende geht es weiter geradeaus, ein Abzweig nach links führt zur Osterzgebirgsloipe, und dann folgt ein Anstieg. Hinauf zum Kahleberg wird  nach rechts abgebogen. Zur Loipe Wüster Teich/Verbindung Gabelweg zur Loipe „Pöbelknochen“ geht es hier geradeaus und zur Skimagistrale wird scharf rechts abgebogen.Hat man das Kahlebergplateau erreicht biegt man nach links zur Gaststätte Kahleberg ab. Hier hat man eine gute Aussicht auf die Umgebung. Parallel zur Schneise 30 geht es den gleichen Weg zurück. Bis zur Senke geht es bergab. Hier biegt man links ab und gelangt wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Besonderheiten: Skating ist möglich!
 

Loipe „Pöbelknochen“
 

Streckenlänge: 9,3 km

Höhenmeter: 740 - 820 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel

Streckenführung: Von Schellerhau aus ist die Loipe „Pöbelknochen“ sehr gut zu erreichen. Südlich von Schellerhau am Landweg/Böhmische Straße ist der offizielle Startpunkt der 
Loipe. Über die Loipe „Runde Osterzgebirge“ von Altenberg aus ist auch ein  Einstieg möglich. Startpunkt ist in der Ortsmitte von Schellerhau unterhalb der Stephanshöhe. Ein Anstieg zu dieser ist als erstes zu bewältigen. Ist man auf der Höhe geht es weiter Richtung Süden, vorbei am Botanischen Garten/Landweg. Dann biegt man links  ab in den Wald und am 833 m hohen Pöbelknochen vorbei, wo links eine Abzweigung zur Loipe „Rundes Osterzgebirge“ ist. Die nun folgende Strecke ist  leicht abfallend. An der Abzweigung biegt man scharf rechts ab, zum Anschluss nach Altenberg geht es geradeaus. Es folgt eine leichte bis mittelschwere Abfahrt. Während es bei der Gabelung geradeaus zur Abkürzung nach Schellerhau geht, biegt man hier scharf links ab und kommt zu einem Anstieg. Beim nächsten Abzweig geht es nach rechts weiter, geradeaus geht es zum Anschluss Gabelweg Richtung Rehefeld, Zinnwald und Kahleberg. Nun geht es bergab und am nächsten Abzweig wieder nach rechts, zum Skiwanderweg Wolfshügel geht es geradeaus. Der Pöbelbach wird gequert und es geht bergauf weiter. Auf dem  gleichen Weg geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Besonderheit: Skating ist nur teilweise möglich!

 



Unterkünfte im Umkreis von Loipen rund um Altenberg, Rehefeld und Zinnwald

AHORN Waldhotel Altenberg
8.63 km
AHORN Waldhotel Altenberg
Hotel für 444 Personen
Unterkunft eintragen
Ihre Unterkunft eintragen
bei Gastgeber-Erzgebirge und hier
Artikel veröffentlichen | Alle Angaben ohne Gewähr! | Impressum | Datenschutzerklärung | © 2019 by Ringo Porstmann