MenüAlles zu Sport & Freizeit

Skiloipen in Carlsfeld

 

Parkplätze:

  • Weitersglashütte
  • Carlsfeld (Ortsausgang Richtung Wildenthal)
  • Skilift Carlsfeld
  • Ortszentrum Carlsfeld

 

Gaststätten:

  • Gasthaus Talsperre (Talsperrenblick 45, 08309 Eibenstock OT Carlsfeld)
    • Öffnungszeiten: Mi - Mo ab 11 Uhr, Die geschlossen
  • Landgasthof Talblick (Frühbusser Straße 8, 08309 Eibenstock OT Weitersglashütte)
    • Öffnungszeiten: Mo, Die, Sa 12 - 20 Uhr, So 12 - 16 Uhr, Fr 17 - 21 Uhr (Stammtisch), Mi, Do geschlossen

 

Übersicht zu den Skiloipen in Carlsfeld:

 

Anschlussloipen Carlsfeld
 

Streckenlänge: 2 / 3 / 4 km

Höhenmeter: 870 - 920 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Von Carlsfeld aus bestehen zur Kammloipe mehrere Anbindungen. Eine Loipe liegt westlich der Talsperre. Sie ermöglicht den Anschluss an das Hotel Talsperre, wo es die Möglichkeit zur Einkehr gibt, Carlsfeld Ortsmitte und der Berg- und Talstation des Skilifts, der sich am Hirschkopf befindet. An den Loipenparkplatz von Carlsfeld bestehen östlich der Talsperre 4 weitere Anbindungen. Der Loipenparkplatz befindet sich am oberen Ortsausgang.

Besonderheit: Zum Teil ist auf deisen Strecken Skating möglich!


Sonnenloipe
 

Streckenlänge: 2,5 km

Höhenmter: 860 - 900 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Oberhalb von Carlsfeld befindet sich am Südhang eine kleine Rundloipe.  Am oberen Ortsausgang beginnt die Loipe unmittelbar am Parkplatz. Diese Loipe wird jedoch selten gespurt. Sind die Witterungsbedingungen entsprechend, ist sie breit gespurt und eignet sich daher gut für Skating. Bei Wind wird die Spur aber zum Teil verweht. Zunächst geht es bergauf am  Waldrand. Später dreht die Loipe nach links ab. Bis zum nördlichen Ortsrand führt meist eine Anschlussloipe weiter bergab. Zum Ausgangspunkt führt die eigentliche Loipe nach links.

Besonderheit: Skating bei entsprechender Witterung möglich!

 

Schneehübelloipe
 

Streckenlänge: 5 km

Höhenmeter: 870 - 940 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel bis Schwer

Streckenführung: Diese Loipe befindet sich südlich von Carlsfeld und startet an der Talstation des Skilifts. Zu Beginn geht es meist leicht bis mäßig bergauf nach Westen in den Wald, ebenso wie der Kammweg, der blau markiert ist. Es folgt eine  kurze Abfahrt, an deren Ende man sich links hält. Zweimal nach links biegt man etwas später ab. Jetzt geht es zurück Richtung Carlsfeld auf dem Reitsteig. Hat man eine Gabelung erreicht, zweigen hier nach rechts bzw. geradeaus Anschlussloipen zur Kammloipe ab. Leicht nach links geht hier  die Schneehübelloipe weiter. Geradeaus bergab geht es nun weiter, wobei  links ein Abzweig Richtung Skihang führt. Eine weitere Loipengabelung erreicht man am Ende der Abfahrt. Die rechte Loipe führt zur Kammloipe sowie zur Staumauer der Talsperre Weiterswiese. Bergab nach Carlsfeld führt die Loipe scharf links herum. Bis man die ersten Carlsfelder Häuser erreicht hat wird die Abfahrt als schwer eingestuft. Hier biegt man nach links ab. Nimmt man den Abzweig nach rechts, hat man verschiedene Einkehrmöglichkeiten. Auf der Wiese geht es weiter bergab, bis zur Talstation des Schlepplifts und dem Ausgangspunkt.

 

Talsperren-Loipe
 

Streckenlänge: 7 km

Höhenmeter: 870 - 940 m

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Streckenführung: Östlich der Talsperre Weiterswiese (Carlsfeld) befindet sich diese Loipe. Am Loipenparkplatz in Carlsfeld ist der Startpunkt. Richtung Süden folgt man der Ausschilderung der Loipe. Hat man die Staumauer erreicht, geht es kurzzeitig bergauf. Nach links folgt ein Abzweig zur Kammloipe, den man aber ignoriert. Einen weiteren Abzweig nach links hat man nach wenigen hundert Meter erreicht. Diesen fährt man jetzt entlang und nach 2,5 km ist man an der Kammloipe angekommen. Dieser folgt man nach rechts. Auf der rechten Seite folgt ein Abzweig, der wieder ignoriert wird. Der nächste Abzweig nach rechts der folgt wird genommen, dies ist bei Kilometer 4. Oberhalb des Stausees geht es nach Norden zurück. Der Hinweg wird erreicht und vorbei an der Staumauer geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Tipp: Möchte man den Stausee komplett umrunden, wird auf der Kammloipe einfach einen Abzweig weiter gefahren. Hier nimmt man die Anschlussloipe nach Carlsfeld Ortsmitte. Jetzt geht es weiter über die Staumauer. Der Hinweg wird  auf der anderen Seite erreicht. Da unmittelbar an und auf der Staumauer meist geräumt wird, kann es passieren, das die Skier manchmal einige hundert Meter getragen werden müssen.

Besonderheit: Skating möglich!


Skiwanderweg Carlsfeld - Eibenstock
 

Streckenlänge: 7 km

Höhenmeter: 700 - 920 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: Bei geeigneten Schneeverhältnissen wird dieser Skiwanderweg wird nur in der Hauptsaison gespurt. Gestartet wird am Loipenparkplatz in Carlsfeld. Zunächst geht es auf freiem Feld etwa 1 km auf der Sonnenloipe entlang. Dann geht es geradeaus entlang am Waldrand. Später biegt man nach rechts in  den Wald ab. Weiter geht es auf dem Eibenstocker Weg. Dieser führt bis zur Bergstation des Skilifts von Eibenstock sowie der Eibenstocker Ortsloipe.


Kammloipe im Bereich Eibenstock - Carlsfeld
 

Streckenlänge: 13 km

Höhenmter: 880 - 950 m

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Streckenführung: Zwischen Weitersglashütte und Johanngeorgenstadt ist die Kammloipe breit angelegt. Daher eignet sie sich gut zum Skating. Im Bereich Carlsfeld bis Mühlleithen geht es jedoch auf schmalen Waldwegen vorwärts. Hier ist Skating nur möglich zwischen zwei Langlaufspuren, aber auch nur eingeschränkt. Ab Weitersglashütte führt die Kammloipe Richtung Osten zunächst flach bzw.
leicht abfallend. Ein nicht gespurter Weg zweigt nach Wildenthal ab. Dies ist jedoch nicht der Kammloipenzubringer. Ein leichter bis mittelschwerer Anstieg folgt nach ca. 1 km. Auf einer mehr oder weniger ebenen Strecke erreicht man dann eine Schutzhütte. In diesem Bereich sind Schneeverwehungen möglich, da mehrere offene Freiflächen sowie lichter Wald passiert wird. Nach einem leichten Anstieg erreicht man nach ca. 4 km eine Wegkreuzung. Während links eine Loipe nach Wildenthal bergab führt, geht es rechts zum Grenzübergang Hirschstander Pass bergauf. Geradeaus geht es jedoch weiter auf der Kammloipe. Den höchsten Punkt erreicht man auf der linken Seite kurz vor dem Loipenabzweig nach Sauschwemme, wo eine Einkehrmöglichkeit besteht. Auch dieser Waldabschnitt ist offen und daher sind hier auch Schneeverwehungen möglich. Die Skimagistrale zweigt kurze Zeit später nach rechts ab in Richtung Gasthaus Henneberg. Ein geräumter Winterwanderweg wird nach ein paar hundert Meter gequert, wo nach links der „Skiwanderweg“ nach Johanngeorgenstadt- Steinbach entlangführt. In leichter Abfahrt führt die Kammloipe jedoch geradeaus weiter. Hier werden die jeweiligen Zubringer zu den verschiedenen Johanngeorgenstädter Ortsteilen bzw. Parkplätzen bedient. Ab Weitersglashütte führt die Loipe in Richtung Westen bis nach Mühlleithen. Zunächst geht es jedoch in Richtung Süden bergauf auf der Frühbußer Straße. Die Talsperrenloipe vom Loipenparkplatz Carlsfeld und mehrere Zubringerloipen kommen von der rechten Seite. Während der Anstieg abflacht dreht sich die Loipe in Richtung Westen. Von der Kammloipe aus kann man die Talsperre nicht sehen. Aber nach der nun folgenden Abfahrt zweigt bei Kilometer 3 die Zubringerloipe nach Carlsfeld Ortsmitte ab. Dies ist westlich der Talsperre, wo eine Einkehr möglich ist. Leicht bergauf am Naturschutzgebiet Großer Kranichsee führt jetzt der Weg. Ohne großartige Abfahrten und Steigungen geht es nun auf der Hochebene weiter. Erwähnenswert sind nur eine leichte Abfahrt ins Quellgebiet der Großen Pyra mit anschließendem kurzen Anstieg. Man bewegt sich hier in einer Höhenlage zwischen 900 und 950 m. Eine Schutzhütte wird nach fast 9 km erreicht. Ins Tal nach Sachsengrund zweigt hier eine Loipe ab, wo es eine Einkehrmöglichkeit gibt. Auf der Kammloipe geht es jedoch geradeaus weiter. Nach rechts biegt die Loipe nur kurze Zeit später in Richtung Mühlleithen ab. In eine Senke zwischen dem Großen Rammelsberg und dem Aschberg geht es in einer steilen, breiten Abfahrt mit einer Spitzkehre bergab. Hier finden Hin- und Rückweg zusammen und ein kurzer steiler Anstieg folgt. Nach rechts folgt man der Kammloipe und dann wieder links bis Mühlleithen. Diese westliche Route hat eine Gesamtlänge von 12 km.

Besonderheit: Skating ist zum Teil möglich!

 



Unterkünfte im Umkreis von Loipen rund um Carlsfeld

Unterkunft eintragen
Ihre Unterkunft eintragen
bei Gastgeber-Erzgebirge und hier
Artikel veröffentlichen | Alle Angaben ohne Gewähr! | Impressum | Datenschutzerklärung | © 2019 by Ringo Porstmann