MenüAlle Veranstaltungen

Oberwiesenthaler Hornschlittenrennen

Findet 2017 nicht statt!

 

Horn heil – heißt es seit einigen Jahren am Fichtelberg, wenn sich die besten Hornschlittenteams untereinander messen. Das Oberwiesenthaler Hornschlittenrennen bildet den Abschluss des 3. Deutschen Hornschlittencups. Das Hornschlittenfahren ist gegenüber dem normalen „Rodeln“ weitaus anstrengender und gefährlicher. Mit bis zu 70 km/h rasen die Teams den Hang herunter. Auch in anderen Orten wird das Hornschlittenrennen bereits seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt und ist jedes Mal aufs Neue ein Highlight für Besucher.

 

Freitag

13:00 Uhr freies Training auf der Rennstrecke
19:00 Uhr Flutlicht-Gaudirennen auf dem Haupthang
ab 21:00 Uhr Siegerehrung und Startnummernauslosung an der Freilichtbühne

Samstag

10:30 Uhr Startnummernausgabe und Überprüfung des Equipments
13:00 Uhr Rennstart
15:00 Uhr Siegerpräsentation im Zielraum
18:30 Uhr Einlass Hornschlittenparty im "Schuppen Oberwiesenthal"
19:30 Uhr Siegerehrung
21:00 Uhr Party mit DJ

Startgebühr von 40,- Euro zu entrichen, die bis spätestens 02.03. auf dem betreffenden Konto eingegangen sein muss. Ansonsten darf nicht gestartet werden. Natürlich kann man aber auch einfach nur zuschauen und mitfiebern sowie die persönlichen Favoriten anfeuern.

Die Anstrengung und das Risiko, welches das Hornschlittenrennen mit sich bringt, wird für die besten Teilnehmer ordentlich belohnt. Vom ersten bis zum dritten Platz werden Preisgelder verliehen, die sich sehen lassen können. Mitfahren lohnt sich also.
 

Preisgelder Oberwiesenthaler Hornschlittenrennen 2016:
 

Herren Damen
1. Platz: 1000 Euro 1. Platz: 500 Euro
2. Platz: 750 Euro 2. Platz: 400 Euro
3. Platz: 500 Euro 3. Platz: 250 Euro


Jeder Schlitten, der an den Start geht, nimmt automatisch an der Wertung für den 4. deutschen Hornschlitten-Cup teil. Will man an der Gesamtwertung teilnehmen, muss man bei allen drei Rennen an den Start gehen. Es gibt eine Wertung für Herren und Damen. Der Siegerschlitten erhält bei jedem Rennen 100 Punkte, der zweitbeste 99 Punkte, der drittplatzierte 98 Punkte usw. Der aktuelle Zwischenstand wird nach jedem Rennen bekannt gegeben.

Es wird kein zusätzliches Startgeld erhoben. Für die Startberechtigung müssen die Rennbedingungen der drei Veranstalter eingehalten werden. Als Preise sind Geld- oder Sachpreise erhältlich. Beim letzten Rennen in Oberwiesenthal werden die Preise übergeben.
 

Preisgelder deutscher Hornschlitten-Cup:
 

Herren Damen
1. Platz: 500 Euro 1. Platz: 300 Euro
2. Platz: 400 Euro 2. Platz: 200 Euro
3. Platz: 250 Euro 3. Platz: 100 Euro
4. Platz: 150 Euro -
5. Platz: 100 Euro -
 

Teilnahmebedingungen:

1. Alle Teilnehmer müssen vor dem Start die unterschriebene Verzichtserklärung beim Wettkampfleiter abgeben, die nach erfolgreicher Anmeldung per E-Mail zugesendet wird.

2. Während der Fahrt ist es Pflicht, einen Helm zu tragen.

3. Nur Wander- oder Bergschuhe sind für die Schlittenbesatzung zulässig. Modifizierungen des Schuhwerks, wie Spikes oder Wachsbelag sind streng untersagt.

4. Es dürfen nur Fahrer starten, die geübt und nicht alkoholisiert sind.

5. Der verwendete Hornschlitten muss den Vorschriften der Schlittenbauart entsprechen.Ob das der Fall ist, wird von den Kampfrichtern überprüft.

6. Jedes Team muss einen eigenen oder geliehenen Hornschlitten mitbringen. Es werden keine Schlitten vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

 

Durchführungsbestimmungen

1. Die Teams erhalten ihre Startnummern bei der Startnummernverlosung.

2. Nur der Lenker darf die Startnummer tragen und diese muss gut sichtbar befestigt werden. Die Startnummer darf nicht übergeben werden.

3. Alle Teams haben sich an die vorgegebene Startreihenfolge zu halten und müssten gewährleisten, dass das Rennen ungehindert ablaufen kann. Das Nicht-Vorhandensein eines Honrschlittens am Start oder unangemessene Startverzögerung kann zur Disqualifikation führen.

4. Mit der ersten Berührung der Startlinie durch den Hornschlitten oder ein Teammitglied beginnt die Zeitmessung.

5. Erreicht ein Hornschlitten nicht mit vollständiger Besatzung das Ziel, wird die Zeit erst nach Eintreffen des letzten Teammitglieds gestoppt.

6. Kommen zwei (oder mehrere) Teams zeitgleich ins Ziel, entscheidet die jeweils höhere Startnummer.

7. Anweisungen des Veranstalters, der Streckenposten und der Kampfrichter ist dringend Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen wird das entsprechende Team disqualifiziert.

 

Schlittenbauart

1. Nur Schlitten nach traditioneller "Werdenfelser Bauweise" sind startberechtigt. Die vorgegebenen Maße dürfen weder über- noch unterschritten werden.

2. Das zu verwendende Material für den Schlitten sollte fast ausschließlich Holz sein. Ausgenommen sind die Kufen, Beschläge und der untere Teil der Tatzen.

3. Alle Teile des Schlitten müssen fest verbunden und dürfen nicht beweglich sein. Gummilagerungen und anderes sind verboten. Sind die Kufen beweglich oder verwindbar wie beim Rennrodel, kann der Schlitten nicht zugelassen werden. Auch Ziachschlitten sind nicht startberechtigt.

4. Die Schienen dürfen nicht über den Schlittenkranz vorstehen und müssen aus Eisen oder Stahl sein. Schräg-, Keil- oder Hohlschliff sowie Kunststoffbeläge sind nicht erlaubt.

5. Wichtiger Bestandteil des Hornschlittens sind funktionierende Bremsvorrichtungen (Tatzen). Die Griffe der Tatzen sollten aus Hartholz bestehen, wohingegen der untere Teil aus Eisen bestehen muss. Der Lenker des Schlittens muss die Tatzen bedienen können. Die Tatzen müssen den Vorschriften entsprechen, es darf keine Abweiser oder zusätzlich angeschweißte oder abstehende Teile geben.

6. Zwei Kipfe aus Holz am Ende des Schlittens sind als Anschubhilfe erlaubt. Sie dürfen nicht über das Schlittenende hinausragen und höchstens 110 cm messen. Haltebügel, egal ob fest oder zum Ausklappen, sind nicht gestattet und auch Zug- oder Haltebügel sind untersagt.

7. Vor dem Start wird jeder Schlitten auf Einhaltung der geannten Bestimmungen überprüft. Auch am Ziel werden Schlitten und Schuhwerk auf eventuelle nachträgliche Veränderungen kontrolliert.

 

Lage

Vierenstraße 14
09484 Kurort Oberwiesenthal

 

Stand 01.02.2017 Alle Angaben ohne Gewähr!



Unterkünfte im Umkreis von Hornschlittenrennen in Oberwiesenthal

Best Western Ahorn Hotel Oberwiesenthal
1.53 km
A-Z Oberwiesenthal Hotelbetriebs GmbH
Hotel für 344 Personen
AHORN Hotel Am Fichtelberg
1.67 km
AHORN Hotel Am Fichtelberg
Hotel für 776 Personen
Pension,Ferienwohnungen  OBERWIESENTHAL
2.12 km
Pension Teuber
Pension für 29 Personen
Gästehaus Reichel
8.28 km
Café & Gästehaus Reichel
Pension für 24 Personen
Pension Schmiedel bei Oberwiesenthal
9.00 km
Pension Schmiedel
Pension für 38 Personen
Pension zur Alten Schule
9.01 km
Pension zur alten Schule
Pension für 23 Personen
****Ferienwohnungen in Joachimsthal
10.25 km
Petr Rejchrt
Ferienhaus für 15 Personen
Ferienhaus mit viel Komfort
14.10 km
Ferienhaus Karin
Ferienhaus für 5 Personen
Unterkunft eintragen
Ihre Unterkunft eintragen
bei Gastgeber-Erzgebirge und hier
Artikel veröffentlichen | Alle Angaben ohne Gewähr! | Impressum | Datenschutzerklärung | © 2017 by Ringo Porstmann